außerordentliche Wirtschaftshilfe – November und Dezember

Die außerordentliche Wirtschaftshilfe des Bundes unterstützte Unternehmen, Selbständige und Vereine, die von den Schließungen ab 2. November 2020 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen waren. Die Antragsfrist für Erstanträge endete am 30. April 2021.

Änderungsanträge und Korrekturen der IBAN sind bis zum 31. Juli 2021 möglich (verlängerte Frist).

Hier geht es zur gemeinsamen Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und des Bundesministeriums der Finanzen mit allen aktuell veröffentlichten Informationen und FAQs.